Aktuelles

Corona hat den Stellenwert der Bäuerinnen und Bauern sowie der Landwirtschaftskammer gestärkt

Die Burgenländische Landwirtschaftskammer zieht Bilanz über das Coronajahr 2020

Hier geht es zum Beitrag von Burgenland Heute.

https://tvthek.orf.at/profile/Burgenland-heute/70021/Burgenland-heute/14089454/Coronavirus-fordert-auch-Landwirtschaftskammer/14903247

100 Jahre Burgenland: Bauernbund widmet seinen Jahreskalender dem Landesjubiläum

Der Burgenländische Bauernbund hat den 100. Geburtstag des Burgenlandes zum Anlass genommen, seinen Jahreskalender diesem Jubiläum zu widmen. Im Kalender haben Persönlichkeiten eine geschichtliche und politische Betrachtung verfasst. Außerdem haben über 30 land- und forstwirtschaftliche Verbände, Vereine und Institutionen Beiträge zu ihren Fachbereichen  erstellt. Diese reichen von der BIO-Landwirtschaft über den Weinbau bis hin zur Direktvermarktung. Sie präsentieren die ganze Bandbreite und Vielfalt der heimischen Landwirtschaft. Im neuen Bauernbund Kalender stehen diese Organisationen im Mittelpunkt, denn gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern haben sie das Burgenland zu dem gemacht, was es heute ist: Ein Zukunftsland, das den Menschen Heimat, Geborgenheit aber auch Chancen bietet.

Weiterlesen …

Niki Berlakovich: Mercosur-Abkommen in jetziger Form inakzeptabel

Nein zu Mercosur in der derzeitigen Form. Wir bekennen uns zum Handel. Dieser muss fair und ausgewogen sein, und dafür setzen wir uns ein. Die Welt ist globaler geworden und dementsprechend ist auch der Handel global. Österreich braucht den internationalen Handel, denn wir profitieren stark vom Export unserer Erzeugnisse. Gerade die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig der Export für Österreichs Industrie, für die mittelständische Wirtschaft, aber auch die Landwirtschaft ist. Wir erzeugen in manchen Bereichen mehr Lebensmittel als wir im Inland brauchen. Export muss aber fair, ausgewogen und gerecht sein. Österreichische Bäuerinnen und Bauern erfüllen höchste Standards. Wir wollen nicht, dass Lebensmittel importiert werden, die nicht diesen Standards entsprechen.

Weiterlesen …

HÄRTEFALLFONDS DER PRIVATZIMMERVERMIETER

Härtefallfonds der Privatzimmervermieter für weitere touristische Vermieter erweitert  

Weiterlesen …

Verlustersatz für Landwirtschaft startet

 

Durch die Schließung der Gastronomie und Hotellerie sind auch mache landwirtschaftliche Sektoren schwer in Mitleidenschaft gezogen. Betriebe, die relevante Teile ihrer Produktion in Gastronomie und Hotellerie liefern, haben mit schweren Umsatzeinbußen zu kämpfen. Für sie wird es künftig den Verlustersatz geben, der die größten Verluste und Einbußen abfedern soll.

 

Weiterlesen …

Aktuelle Information 2. „Lockdown“ Verkauf land- und forstwirtschaftlicher Produkte

Mit Dienstag, den 17.11.2020 traten bis vorläufig Sonntag, den 6.12.2020

verschärfte Maßnahmen in Kraft, um die Ausbreitung des Coronavirus in Österreich einzudämmen.

 Ergänzend zur Information des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und der Landwirtschaftskammer Österreich vom 17.11.2020, gelten folgende Bestimmungen für den Verkauf von land- und forstwirtschaftlichen Produkten sowie die Mithilfe betriebsfremder Personen auf land- und forstwirtschaftlichen Betrieben:

Weiterlesen …

Härtefallfonds: Verlängerung für Land- und Forstwirtschaft

Die Bundesregierung, insbesondere Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger hat erreicht, dass der Härtefallfonds für die Land- und Forstwirtschaft bis März 2021 verlängert wird.

Weiterlesen …

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Jennersdorf

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Neusiedl am See

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Güssing

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Eisenstadt

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Oberpullendorf

Aktionstag "Das isst Österreich" im Bezirk Mattersburg

Startschuss der Aktionstage „Das isst Österreich“ in Oberwart

Die Burgenländische Landwirtschaftskammer stellte gemeinsam mit den Vertreterinnen der Landjugend Burgenland und Seminarbäuerinnen die österreichweite Kampagne „Das isst Österreich“ vor. Die Kampagne ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus mit den Landwirtschaftskammern, des AMA-Marketings und dem Netzwerk Kulinarik. Ziel der Aktion ist es, Konsumenten über die hochwertige Qualität regionaler Lebensmittel zu informieren und ihnen Tipps beim Einkauf zu geben, wie sie diese am besten erkennen.

 

Im Rahmen dieser Kampagne finden Ende September/Anfang Oktober Aktionstage vor Supermärkten in ganz Burgenland statt. Der erste Aktionstag wurde vor dem Merkur im Einkaufszentrum Oberwart veranstaltet.

 

„Unter dem Motto „Schau auf regionale Qualität“ informieren unsere Bauern gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer und der Landjugend, was regionale Qualität ausmacht. Es werden Notizblöcke und Gewinnspielpässe an die Konsumenten verteilt und Tipps gegeben, wie man regionale Produkte am besten erkennen kann. Konsumenten können beim Einkauf von mindestens drei AMA-Gütesiegel-Produkten oder AMA-Biosiegel-Produkten fünf Genuss-Gutscheine im Wert von jeweils 100 Euro gewinnen“, so Präsident Berlakovich.

 

Der Aktionstag in Oberwart vor dem Merkur (EO) war ein voller Erfolg. Bäuerinnen und Bauern informierten die Konsumentinnen und Konsumenten über die AMA-Gütesiegel und wie sie die regionalen Produkte am besten im Supermarkt erkennen können.

 

Kampagne: Das isst Österreich – Schau auf regionale Qualität!

  • Der Trend zu regionalen Lebensmitteln nimmt zu. Über 80% der Konsumentinnen und Konsumenten sind an regionalen Lebensmittel interessiert.

  • Die Coronakrise hat zusätzlich verdeutlicht, wie wichtig die Lebensmittelversorgung und –verarbeitung durch unsere heimischen Betriebe sind.

  • Eine neue Initiative für regionale Lebensmittel soll diese Entwicklung verstärken und alle Kräfte bündeln.

  • Ganz nach dem Motto „Das isst Österreich – Schau auf regionale Qualität!“ stehen regionale Qualitätsprodukte im Fokus der Initiative.

  • Ziel ist es, Konsumentinnen und Konsumenten noch mehr zum Kauf regionaler Qualitätsprodukte zu motivieren.

  • Alle Informationen werden auf der Website www.das-isst-österreich.at  zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen …