Grundsätze des Bauernbundes

Der Bauernbund bekennt sich zum Konzept der ökosozialen Marktwirtschaft und darauf aufbauend zur ökosozialen Agrarpolitik. Durch dieses Modell sollen die Kräfte der Marktwirtschaft in den Dienst einer natürlichen, lebenswerten Umwelt und des sozialen Ausgleichs gestellt werden. Das Ziel der ökosozialen Agrarpolitik ist die flächendeckende Landwirtschaft durch bäuerliche Familienunternehmen.

Als Interessenvertretung für den ländlichen Raum und als Anwalt der bäuerlichen Landwirtschaft treten wir ein für

  • die Arbeitsplatz- und Einkommenssicherung im ländlichen Raum und in der bäuerlichen Landwirtschaft
  • die Erhaltung einer ökologisch orientierten Bewirtschaftung zugunsten der ländlichen Regionen
  • die Erschließung neuer Märkte für die bäuerliche Landwirtschaft
  • Schutz des Eigentums vor übertriebener öffentlicher Inanspruchnahme und eigentumsfeindlichen Auflagen