Burgenländischer Bauernbund gratuliert Georg Strasser

Georg Strasser folgt Jakob Auer als Bauernbundpräsident - Norbert Totschnig neuer Bauernbunddirektor

Der Österreichische Bauernbund bekommt einen neuen Präsidenten. Auf Vorschlag von Bauernbundpräsident NR Jakob Auer wurde der Bürgermeister von Nöchling (Bez. Melk), NR DI Georg Strasser im Bauernbundpräsidium einstimmig zum neuen Präsidenten designiert. Nach einer im Sommer stattfindenden Bundesländertour, bei der die künftigen Themenbereiche ausgearbeitet werden, stellt sich Strasser der Wahl beim Bundesbauernrat.

Der designierte Bauernbundpräsident setzt auch personell neue Schritte. So wird Mag. Norbert Totschnig, der im ÖVP Klub die Agrar- und Umweltagenden koordiniert und zuvor in den Kabinetten von Vizekanzler a.D. Dr. Michael Spindelegger und Vizekanzler a.D. Dr. Reinhold Mitterlehner tätig war, als neuer Bauernbunddirektor Dr. Johannes Abentung nachfolgen.

„Ich kenne den designierten Präsidenten und Nationalratskollegen Georg  Strasser als kompetenten Agrarier, der auch in der Regionalpolitik fest verankert ist. Als Betriebsleiter kennt er die wirtschaftliche Realität und die Herausforderungen in der Landwirtschaft. Gemeinsam mit den Landesorganisationen sowie mit dem neuen Direktor Norbert Totschnig wird der Bauernbund auch zukünftig das Sprachrohr für die Bäuerinnen und Bauern und der Menschen im ländlichen Raum sein“, sagt  Bauernbund-Landesobmann NR Niki Berlakovich.

 

Zurück